Im Winkel

Die Meisterschaft des Setzers mag noch so groß, das Layoutprogramm noch so teuer sein - manchmal passiert es doch (wie eben hier geschehn), daß eine Ecke weder mit Text und Bild, noch mit Werbung gefüllt werden kann. Gibt es da Sinnvolleres, als diesen verwaisten Winkel mit einer Abhandlung über Winkel zu füllen? Zuviel gibt es zu diesem Thema zu sagen, als daß wir nicht gezwungen wären, uns auf eine repräsentative Auswahl zu beschränken:

Die entarteten Winkel, als da wären der 0° Winkel, dem ein Schenkel fehlt und der 180° Winkel, der zwar beide Schenkel besitzt, dafür aber keinen eindeutigen Scheitel erkennen läßt, sind trotz dieser Patologien vollwertige Mitglieder der großen mathematischen Familie.

Der spitze und der stumpfe Winkel unterscheiden sich nur hinsichtlich der Frage des Standpunktes. Wer sich weder links, noch rechts, sondern in der neuen Mitte befindet, mag zwar Wahlen gewinnen, das Problem der beiden Winkelklassen wird er nie entscheiden können.

DerKorporal Trim beim Vorlesen 85,5° Winkel ist der wahre Einfallswinkel der Überzeugung, wie mir Mr. Sterne mit einem Hinweis auf Korporal Trim mitteilte: " - reden und predigen läßt sich auch in jedem anderen Winkel; - gewißlich doch, - und es geschieht auch alle Tage; - aber mit welchem Erfolg, [...] Die Erforderlichkeit dieses mathematisch genauen Winkels von präzise 85 und einem halben Grad, - zeigt sie uns nicht nebenher, - wie die Künste und Wissenschaften einander befördern?"

Der 38,2° Winkel ist mir eben eingefallen, ansonsten kann ich nichts weiteres über ihn sagen, was ich nicht auch über den 54,5° Winkel sagen würde.

DerEuro-Symbol Spezifikation 23° Winkel befindet sich zwischen der Vertikalen und der Abschrägung der beiden Euro-Balken. Dieser Neigungswinkel ist amtlich festgeschrieben und wird von der europäischen Zentralbank regelmäßig kontrolliert, um so die Stabilität des Euro zu garantieren.

Der rechte Winkel ist der universelle Winkel schlechthin. Wenn jemand von einem Winkel spricht, dann meint er in 90% der Fälle den rechten Winkel. Trotzdem ist seine reale Existenz mehr als umstritten. Umfangreiche Stichproben haben ergeben, daß er weder bei meinen vier Zimmerwänden, noch bei meinem IKEA-Regal auch nur annähernd erreicht wird.

Veröffentlicht in:

HängeMathe Nr. 20

Juli 2002

Entstehungsdatum

März 2002

Naheliegende Abschweifungen

Bewerten Sie den Text

Kommentar

Punkte für diesen Artikel
« negativ · positiv »
1 2 3 4 5

Ergebnis